Lernagilität als Strategiebeschleuniger

Fossil ist „out“, grün ist „in“. Für ein Energieunternehmen wie die Eneco Gruppe bedeutet dieser Übergang eine einschneidende Veränderung. Kunden verhalten sich stets mehr wie „Prosumenten“: Sie sind wählerischer, stellen Bedingungen und suchen sich rasch einen neuen Anbieter, wenn sie nicht zufrieden sind. Wie kann man ein ursprünglich öffentliches Unternehmen in eine flexible Organisation mit noch besserem Blick für Kunden und Partner und deren rasch wechselnde Ansprüche umgestalten? Gemeinsam mit HFMtalentindex hat Eneco die Lernagilität der eigenen Mitarbeiter überprüft.

Herausforderung

Eneco ist ein niederländisches Energieunternehmen mit mehr als 7.000 Mitarbeitern in den Niederlanden, Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Belgien. Die Organisation, deren Aktien sich im Besitz von mehr als fünfzig niederländischen Stadtverwaltungen befinden, legt Infrastrukturen an und verfügt über ein eigenes Netzwerkunternehmen sowie ein Beratungsbüro für nachhaltige Energie. Darüber hinaus ist Eneco Gesellschafter verschiedener Lieferanten von nachhaltiger Energie, wie beispielsweise Greenchoice, und investiert in Windparks, Biomasseanlagen und Sonnenenergie. Mit mehr als zwei Millionen Kunden muss Eneco rasch auf neue Entwicklungen im Markt und beim Abnehmer reagieren können. In einer Welt, in der alles einem ständigen Wandel unterliegt, verändern sich auch die Anforderungen an die Mitarbeiter. Welches Profil müssen Sie erfüllen, wenn man noch gar nicht weiß, in welcher Situation sie später funktionieren sollen?

Lösung

Jonne-mei Beetz, Beraterin für das Management Development bei der Eneco Gruppe, stieß bei ihrer Suche nach einer Lösung auf den Begriff „Lernagilität“. Damit wird definiert, ob jemand in der Lage ist, sich in kurzer Zeit die Kenntnisse anzueignen, die in einer neuen Situation erforderlich sind. Beetz: „Das Konzept stammt schon aus den 90er-Jahren, ist allerdings heutzutage relevanter als je zuvor. Entwicklungen im Markt vollziehen sich mit rasanter Geschwindigkeit und es ist oft nicht mehr ausreichend, sich daran zu orientieren, was die Leute in der Vergangenheit geleistet haben. Kenntnisse sind in kürzester Zeit überholt und spezifische Erfahrungen verlieren in einer, sich verändernden Welt, schnell ihren Wert. Menschen können über jede Menge Kompetenzen verfügen, aber wie soll man wissen, ob diese Fähigkeiten in neuen Situationen nützlich sind? Deswegen ist es sinnvoller, den Schwerpunkt von nachgewiesenen auf potenzielle Leistungen zu verlagern. Das Problem: wie kann man das messen?“ Da kommt HFMtalentindex ins Spiel. Da HFMtalentindex als Partner für das Talentassessment sämtliche Online Assessments für Eneco durchgeführt hat, verfügt das Unternehmen über einen großen Bestand an relevanten Daten. Diese Informationen aus der Datenbank wurden im Hinblick auf die Lernagilität hin analysiert. Das Ergebnis stimmte weitgehend mit dem Eindruck am Arbeitsplatz überein: Menschen, die in allerhand verschiedenen Positionen gute Leistungen erzielen, verfügen im Allgemeinen über eine hohe Lernagilität.

Mit HFMtalentindex setzt Eneco vorhandenes Talent gewinnbringender ein

Anschließend wurde untersucht, wie lernagil die 600 Führungskräfte des Unternehmens sind. Beetz: „Mit den Online Assessments von HFMtalentindex war das mühelos messbar. Führungskräfte spielen eine potenziell beschleunigende Rolle im Veränderungsprozess, deswegen haben wir ihre Ergebnisse mit der Entwicklung verknüpft, welche die Teams vollziehen müssen: wo stoßen wir auf Herausforderungen? Passt die Zusammenstellung des Teams zur ausgewählten Strategie? Wir haben die Lernagilität bewusst nicht mit dem Leistungsmanagement verknüpft. Für uns ist sie eher ein Hilfsmittel, um die Entwicklung zu beschleunigen. Wo liegen die Stärken eines Mitarbeiters? Wie kann man sich diese Stärken als Führungskraft zunutze machen? Das hat nichts mit einer Null-Fehler-Quote zu tun, denn gerade jemand, der sich traut, neue Dinge auszuprobieren, erzielt eine hohe Punktzahl bei der Lernagilität. Was haben wir noch herausgefunden? Lernagile Menschen stellen Mitarbeiter ein, die ebenfalls lernagil sind.  Auf diese Weise funktioniert die Lernagilität als Strategiebeschleuniger.“

Mehr lesen über Lernagilität: